IQ Projekte bei der AWO Kreisverband Bielefeld e. V.

Mit Unterstützung des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ werden in 28 Teilprojekten in NRW Maßnahmen umgesetzt, die Menschen mit einer im Ausland erworbenen Berufsqualifikation auf ihrem Weg zu einer qualifikationsadäquaten Beschäftigung begleiten sowie den Prozess der interkulturellen Kompetenzentwicklung in Betrieben und Verwaltungen unterstützen.

Bei der AWO Kreisverband Bielefeld e. V. werden zwei Teilprojekte umgesetzt: Sprachqualifizierungen im pädagogischen Berufsfeld und IFSL sowie Lehrkräftequalifizierungen Berufsbezogenes Deutsch und Fortbildungsangebote für Akteure aus der Fort- und Weiterbildung und der Beratung.


Projekt „Sprachqualifizierungen für das pädagogische Berufsfeld und IFSL“

  • Das Teilprojekt setzt sich speziell mit Deutsch als Zweitsprache in der beruflichen Qualifizierung auseinander: im Rahmen des integrierten Fach- und Sprachlernens und der individuellen berufsbezogenen Deutschförderung.
  • Es greift dabei einen neuen Aspekt der Deutschförderung in der beruflichen Qualifizierung auf, indem es den Blick auf das Fach- und Sprachlernen richtet und Konzepte zum verzahnten Lernen in die Praxis bringt. >>> Mehr Infos

Projekt „Lehrkräftequalifizierungen Berufsbezogenes Deutsch und Fortbildungsangebote für Akteure aus der Fort- und Weiterbildung und der Beratung“

  • Das Teilprojekt steht Anbieter*innen von Maßnahmen beratend zur Seite. Darüber hinaus erprobt, dokumentiert und begleitet es Konzepte wie das Sprachcoaching.
  • Ein weiterer wichtiger Arbeitsschwerpunkt ist die Qualifizierung der beteiligten Akteur*innen: Im Rahmen des Projektes werden NRW-weit Workshops zu Themen wie: „Deutsch am Arbeitsplatz für Kursleitende“ angeboten.  >>> Mehr Infos

Der fachliche Austausch und der Wissenstransfer im Landesnetzwerk NRW werden durch die enge Zusammenarbeit mit den IQ Fachstellen und den anderen IQ Landesnetzwerken gesichert.

Die Integration von Fach- und Sprachlernen in Zusammenarbeit mit allen Akteuren voranzubringen und die individuelle Förderung von Personen im Prozess der beruflichen Anerkennung zu stärken, sind die zentralen Ziele der Projekte.

IFSL


Methode: IFSL – Integriertes Fach- und Sprachlernen

Was bis vor wenigen Jahren in der Fachwelt noch als „Integrierte Sprachförderung“ bekannt war, heißt nunmehr „Integriertes Fach- und Sprachlernen“. Dahinter steht ein recht junges Konzept der Sprachförderung in der beruflichen Qualifizierung, bei dem Elemente des Fach- und Sprachlernens kombiniert werden.

Die Werkzeuge im IFSL